Gua Sha
Gua Sha

Bei Gua Sah handelt sich also um eine Schabmassage, „Gua“ bedeutet schaben und als „Sha“ bezeichnet man die Rötung der Haut, bei der verspannte und schmerzende Regionen des Körpers mit unterschiedlich geformten Kämmen aus Büffelhorn bearbeitet werden. Jeder dieser Schaber ist dabei individuell an die zu behandelnde Körperregion angepasst. Für die Wirbelsäule werden beispielsweise tulpenförmige Schaber verwendet. Die Haut wird mit einem energetischen Massageöl eingerieben. Dann werden großflächige Partien mit den flachen Büffelhornschabern bearbeitet. Dies fördert nicht nur die Entspannung des Patienten, sondern regt auch die Durchblutung an, da es durch die Behandlung zu einer Öffnung der oberflächlichen Blutgefäße kommt. Rötet sich die Haut, ist dies ein sichtbares Zeichen für eine verbesserte Durchblutung. Dies aktiviert nicht nur den Stoffwechsel sondern auch das Immunsystem.

Sie fragen sich sicher, ob Ihre Krankenkasse die Behandlungskosten beim Heilpraktiker übernimmt?
Da diese Frage sehr individuell ist und von vielen Faktoren abhängt. Um das Ihnen jetzt gleich und kostenlos zu beantworten, tragen Sie sich hier ein!

Derzeit 10809 Personen die jetzt wissen ob Ihre Krankenkassen die Heilpraktiker Behandlungskosten übernehmen


Terminbuchung online

Wird geladen ...
No tags for this post.

Behandlungsinformation

TherapieanwendungLokale und ergänzende Therapie
Behandlungsdauerje nach Diagnose und Anwendungsgebiet